Philippus Leipzig Besucheradresse Aurelienstraße 54 04177 Leipzig Deutschland Tel. (0341) 42 06 69-0 info@philippus-leipzig.de

Bauprotokoll

Wir möchten Sie auf dieser Seite über den Baufortschritt in Philippus Leipzig informieren.

  • 16.03.2017

    Schon erkannt?

    Rot. Gebündelt. Flach. In Reih und Glied. Dachziegel sind Ordnung gewöhnt. Freiheit währt für sie nur kurz: Band ab. Einzeln heben. Wieder legen. In Reih und Glied. Rot. Gebündelt. Flach.Derzeit wird das Dach des...

    Mehr lesen

  • 15.03.2017

    Das wird alles unsichtbar …

    In Decken und Wänden werden die noch sichtbaren Rohre verborgen. Doch was wären Heizkörper ohne Wärmezufuhr? Badezimmer ohne Ab- und Frischluft? Duschen ohne Warm- und Kaltwasser? Keine Sorge. Für alles ist gesorgt! Die Rohre...

    Mehr lesen

  • 07.03.2017

    Fenster gibt´s, die gab´s doch gar nicht!

    Vom Eingangsflur wird der Besucher zukünftig in einen der beiden Frühstücksräume schauen können. Vieles wird dann aber bald nicht mehr zu sehen sein: Die Unterkonstruktion der Akustikdecke, die Ständer der Trennwand zum...

    Mehr lesen

  • 03.03.2017

    Das Erdgeschoss vom Aufzug steht

    …und ist jetzt über eine Baubrücke zu erreichen. Die nächsten Wände und Decken liegen bereits auf dem Grundstück. Der Kran steht auch. So wird in den nächsten Wochen der Aufzugsturm in die Höhe wachsen. Da wo jetzt die Brücke...

    Mehr lesen

  • 15.02.2017

    Schalter-Luxus

    Schon erkannt?Links grauer Stein: Bestand. Rechts heller Ziegel: Ergänzungswand. Horizontal ein Schlitz: da verläuft (demnächst) das Kabel. Vertikal zwei Löcher: Da sitzen die Schalter. Genau: Da hinein kommen die...

    Mehr lesen

  • 09.02.2017

    Kranarbeit

    Mit 26 Metern Höhe imponiert dieser Kran sogar vor dem mächtigen Kirchturm. In der kommenden Woche werden die ersten Elemente des Außenaufzugs erwartet. Diese müssen auf das bereits gegossene Fundament gehoben werden.Oben...

    Mehr lesen

  • 06.02.2017

    Schon mal einem Turm auf die Füße getreten?

    Rechts lässt sich das machen. Hier sieht man das gestufte Fundament vom Turm, das in den ehemaligen Heizkeller ragt. Durch das Loch am linken Rand des Bildes kam früher einmal die Kohle zum Ofen. Später quoll durch diese...

    Mehr lesen

  • 05.02.2017

    Nicht über die rote Linie

    Bei Philippus besteht die rote Linie aus Stahl, der rechts und links vom Holzträger die Stabilität der Konstruktion verstärkt. Drüber hinweg sollte man derzeit tatsächlich nicht gehen. Es sei denn, der Tritt auf die Schalung soll...

    Mehr lesen

  • 03.02.2017

    Treppenhaus in Vorbereitung

    Das ehemalige Pfarrhaus schichtet sich vom Unter- zum Erdgeschoss über zwei Obergeschosse bis hin zu zwei Dachgeschossen. Noch führt nur eine Leiter bis nach oben. Ein neues Treppenhaus ist aber schon in Vorbereitung....

    Mehr lesen

  • 01.02.2017

    Mumie gefunden?

    Das wäre mal eine Meldung: "Lindenau + + + bei Schichtungen im Keller von Philippus Pharao gefunden + + + üppige Grab-Beigaben".  Schon wären wir aller Finanzierungsmühen enthoben. Stattdessen können wir vom...

    Mehr lesen

  • 01.02.2017

    Da bleibt mir nicht die Luft weg!

    Mit dem Schwerlastwagen vorgefahren. Mit dem Schwerlastkran ins Dach gehoben. Jetzt ist der größte Block der Lüftungsanlage für unser Integrationshotel unter Dach und Fach. Man glaubt gar nicht, wieviel Technik hinter Wänden,...

    Mehr lesen

  • 18.01.2017

    Minimal-invasiver Eingriff geglückt!

    Bei Philippus ist das Dach wintergerecht geschlossen. Die Dachlatten liegen schon für die Neueindeckung. Nun bringt der Zimmermann eine Hängerladung Stahlträger in den Dachstuhl ein: mit dem Kran über das zweite Dachgeschoss. Wie...

    Mehr lesen

  • 12.01.2017

    Und das hält doch!

    Erstaunlich, dass Philippus überhaupt noch steht. Wände raus. Fußböden geöffnet. Türen weg. Putz ab. Löcher in Decken und Wänden. Nun endlich wird nicht mehr abgetragen. Die Trockenbauer sind am Werk. Decken und Wände wachsen...

    Mehr lesen

  • 16.12.2016

    Hinter Gittern

    Der Ausblick vom zukünftigen Integrationshotel auf Lindenau ist derzeit nur wie durch „Knastgardinen“ möglich. Das ehemalige Pfarrhaus von Philippus ist eingerüstet. Um herabfallende Materialien abzufangen, wurde über Teile der...

    Mehr lesen

  • 05.12.2016

    Im Lot und fest verschraubt

    Wenn über diese Treppe von Philippus dereinst die Suppe aus der Küche in den Garten getragen wird, "schwabbert nix". Alles stabil. Alles gerade. Es sei denn ... einer von uns zittert beim Anflug auf den Gast.Beim Bau...

    Mehr lesen

  • 03.12.2016

    Im Brandfall bitte benutzen!

    Zweiter Fluchtweg: Muss sein. Metall-Rettungstreppe: Ansicht versaut. Gute Idee: Spezial-Aufzug.Das Gerüst an Philippus zeigt, wie es - der Architektin sei Dank - nicht bleiben wird! Über diese Treppen müssen nur Handwerker....

    Mehr lesen

  • 18.11.2016

    Hoch hinaus

    Nachdem die Grabungen in die Tiefe abgeschlossen sind, geht es seit dieser Woche hoch hinaus: Das Gerüst von Philippus wächst. Dach und die Fassade werden fit gemacht, um dem ersten Integrationshotel Leipzigs auch ein attraktives...

    Mehr lesen

  • 04.11.2016

    Fett weg

    Die Küche in Philippus benötigt einen Fettabscheider. Dessen Einlauf muss unter dem Bodenablauf der Küche liegen. Da die Küche im Untergeschoss liegt, reicht das benötigte Bauloch noch einige Meter unter Fundamenthöhe (also bis...

    Mehr lesen

  • 27.10.2016

    Durchblick an der Ostsakristei

    Auszubildende des Berufsbildungswerkes sanieren ein historisches Fenster der Ostsakristei. Die Scheiben waren blind oder gesprungen. Während der Renovierung schützten Holzblenden den leeren Rahmen. Heute wurde wieder Durchblick...

    Mehr lesen

  • 05.10.2016

    Mars-Männchen?

    Für die Landung kleinerer Raumschiffe sind die Stellplätze noch nicht fertiggestellt. Es wurden auch nicht die ersten außerirdischen Gäste des Integrationshotels Philippus abgelichtet. Die drei „Schnüffeltütenträger“ sind...

    Mehr lesen

  • 29.09.2016

    Energie ist - nach wie vor - vorhanden

    "Wer baggert so spät im Baggerloch, das ist der Bagger, der baggert noch". Dafür ist ein kleiner Vorrat an Treibstoff angelegt. Während im Haus der letzte Putz von Decken und Wänden geschlagen wird (geplant ist die...

    Mehr lesen

  • 27.09.2016

    In die Röhre geschaut …

    … haben wir, bevor die neuen Abwasserrohre vor dem Philippus-Integrationshotel im Boden versenkt werden. Wir wollen dem alten Bauwerk nicht böse sein, dass es sich im letzten Jahrhundert einen Garten angelegt hat – auch wenn...

    Mehr lesen

  • 20.09.2016

    Schwarze Füße tief im Boden

    Bevor die Kellerwände von außen schwarz „geschminkt“ werden, erhalten sie – einer intensiven Kosmetik angemessen – erst einmal eine Grundierung. Zwei Maurer glätten und isolieren derzeit die frei gelegten Wände des...

    Mehr lesen

  • 14.09.2016

    Meisterhaft aus Lehrlingshand

    Auszubildende des Berufsbildungswerk legten einen Erstanstrich auf Decke und Wände der historischen Ostsakristei. Abgeklebt wurde die restaurierte Paneele so gut, als könnte man den ganzen Raum zum U-Boot umfunktionieren. Wer...

    Mehr lesen

  • 13.09.2016

    Total bekloppt...

    … wurden die Schlote des ehemaligen Pfarrhauses - mit Hammer, Pressluft und Meißel. Zum Abtransport des Abbruchs rückte ein Kran an. Das sonnige und vor allem trockene Wetter erweist sich als ideale Bedingung. Zum Video

    Mehr lesen

  • 02.09.2016

    Wo laufen sie denn?

    Solange die Sonne scheint, läuft gar nichts. Aber wenn es regnet, dann darf es nicht in die Baugrube laufen. Mindestens solange die Trockenlegung läuft. Für die Horizontalsperre  sind die Bohrungen im laufenden Meter...

    Mehr lesen

  • 25.08.2016

    Der Sache gehen wir auf den Grund

    Der historischen Wasserversorgung kamen wir bereits auf die Spur. Nun fanden wir auch die ehemalige Abwassergrube. Irgendwie kann man - bei aller Achtung vor der Historie - nicht alles auf Originalstand bringen.Das zukünftige...

    Mehr lesen

  • 24.08.2016

    Ein gläserner Aufzug

    …wird auf der Wasserseite vor das zukünftige Integrationshotel Philippus gestellt. Seit heute wissen wir – dank der Vermesser – auf den Punkt genau, wo die Einstiege barrierefrei auf der zukünftigen Fußbodenebene der sechs...

    Mehr lesen

  • 20.08.2016

    Eben noch leer - schon wieder voll

    Container rollen leer an und verlassen kurz darauf gefüllt wieder die Baustelle. Bis ans Fundament wird derzeit das ehemalige Pfarrhaus von Philippus aufgegraben. Schon bald kann die Trockenlegung beginnen. Die historischen...

    Mehr lesen

  • 20.08.2016

    Hier knallen keine Türen

    ...denn die Tischler sicherten die Bauteile in ihrer Werkstatt und werden sie aufarbeiten. Unsere Architekten möchten die meisten Türblätter im neuen, alten Philippus wieder verwenden. Mit Denkmalschutz, Brandschutz und...

    Mehr lesen

  • 17.08.2016

    Mauern fallen

    Auch in der Vergangenheit wurden bei Philippus Bauteile angefügt. Derzeit legen wir den historischen Bestand wieder frei. Hier fällt eine gemauerte Grundstücksbegrenzung zwischen Vorplatz und Grünstreifen an der der...

    Mehr lesen

  • 10.08.2016

    Morgen kommt die Rakete

    Nachdem heute die Erdarbeiten vor dem Philippus-Grund fortgesetzt wurden, soll schon am Freitag der neue Hausanschluss fertiggestellt sein. Das Integrationshotel wird damit für jeden „Intensiv-Dusch-Gast“ in 29 Zimmern und...

    Mehr lesen

  • 09.08.2016

    Jetzt geht's los!

    Am Montag wurden Bauzäune und schweres Gerät angeliefert. Dienstag werden Gas und Wasser gekappt. Nach Einrichtung der Baustelle starten in der kommenden Woche der Tischler mit der Bergung der historischen Türen, der Abriß und...

    Mehr lesen

  • 31.05.2016

    Durchblick

    Die Ausbilder und Auszubildende des Fachbereichs Holz vom Berufsbildungswerk demontierten das Rundbogen-Fenster der Ostsakristei von Philippus - verwittertes Holz, blinde Scheiben. Bis der Winter kommt, werden wir frostfreien...

    Mehr lesen

  • 14.04.2016

    Wiederherstellung der Sakristei

    Nach den Elektrikern sind die Maurer in der Ost-Sakristei. Der am stärksten geschädigte Raum kann mit Unterstützung der Denkmalpflege saniert werden. Mit Wand, Fußbodenaufbau und vor allem der historischen Holzverkleidung wird...

    Mehr lesen

  • 14.04.2016

    Neuer Fußboden

    Es ist leider nur frischer Eßtrich, der in die Ostsakristei gegossen wurde. Zwei Tage trocknen und der Raum kann endlich wieder betreten werden. Der Boden war verfault und wurde gänzlich demontiert. Nun glänzt er. Eines Tages...

    Mehr lesen

  • 04.04.2016

    Schlüsselmomente

    Andreas Schönwies wechselte die Schlösser in Philippus. Damit ist der Baubereich vom weiteren Teil des Hauses getrennt. Nun können (endlich) die Baugenehmigung und (dann) auch die Handwerkerschar kommen.

    Mehr lesen

  • 24.03.2016

    Übergangsbüro für Philippus

    Zur Vorbereitung des Baugeschehens zieht das Projektbüro ab April in die Helmholtzstraße 21, gleich gegenüber von Philippus. Damit wir gefunden werden, werden die Fenster beschriftet.

    Mehr lesen

  • 24.03.2016

    Philippus - das Dach ist dicht

    Mit Unterstützung der Deutschen Stiftung Denkmalschutz werden derzeit die letzten Schäden am Kirchendach behoben.

    Mehr lesen

  • 22.02.2016

    Philippus - trittsicher

    Der Dachraum über der Empore gehört zu den weniger bekannten Winkeln der Kirche. Mit gutem Grund. Denn bisher war es auch ein gefährlicher Raum. Die hölzernen Laufgänge über den Deckenkuppel  sind in die Jahre gekommen. Hier...

    Mehr lesen

  • 22.02.2016

    Baumschutz und Baumfällung

    Mitarbeiter aus der Diakonie am Thonberg fällen Bäume, die den Bauplanungen für unser Integrationshotel im Wege stehen. Gleichzeitig bleibt die überwiegende Zahl des Baumbestandes dauerhaft erhalten. Hier sind die Pflegeaktionen...

    Mehr lesen